Navigation
« 

Anonymous




Register
Login
« 
« 

Amiga Future

« 

Community

« 

Knowledge

« 

Last Magazine

The Amiga Future 167 was released on the March 5th.

The Amiga Future 167 was released on the March 5th.
The Amiga Future 167 was released on the March 5th.

The Amiga Future 167 was released on the March 5th.
More informations

« 

Service

« 

Search




Advanced search

Unanswered topics
Active topics
« 

Social Media

Twitter Amigafuture Facebook Amigafuture RSS-Feed [german] Amigafuture RSS-Feed [english] Instagram YouTube Patreon WhatsApp
« 

Advertisement

Amazon

Patreon

« 

Partnerlinks

Amiga Future Nachrichten Portal

Choose the language for the News (current shown in german): DE Show news in english
Back to previous page


WinUAE 5.2.0 veröffentlicht

Published 21.02.2024 - 10:52 by AndreasM

WinUAE wurde in der Version 5.2.0 veröffentlicht.

Neue Funktionen/Updates:

MacroSystem DraCo-Emulation. Vollständige Emulation mit Ausnahme der V-Lab Motion-Videokarte, die völlig undokumentiert ist. Amiga-Klon ohne Amiga-Custom-Chips.
Das Light-Gun-Laser-Disc-Arcade-Spiel Picmatic Marbella Vice ist jetzt voll funktionsfähig.
American Laser Games und PicMatic Statefile-Unterstützung.
Positionierungs-/Skalierungsaktualisierungen der Genlock-Emulation.
Retina Z2 und Z3/Altais RTG-Board-Emulation. (NCR 77C22E+ und 77C32BLT SVGA-Chips)
S3 Trio64 PCI RTG-Karte.
Die auf dem Bildschirm angezeigte LED-Schriftart ist jetzt konfigurierbar, Einstellungen im Bedienfeld „Verschiedenes“ der GUI.
A2410-Updates (Neuester Picasso96-Treiber. Aktivierter DMA-Modus brachte Grafikfehler)
Alle emulierten RTG-Karten wechseln jetzt automatisch (automatischer Wechsel zwischen Chipsatz-Modus und RTG-Modus). Bisher nur RTG-Karten mit integriertem Umschalter und PCI-RTG-Karten mit automatischer Umschaltung.
Emuliert im nativen Chipsatz-Bildschirmmodus keine Sonderfälle in der letzten und ersten Zeile(n), es sei denn, der Overscan-Modus ist Overscan+ oder höher.
Die vertikale Positionierung des Bildschirms im NTSC-Modus wurde verbessert.
Die Cursorposition zum Einfügen/Entfernen des Festplatten-Swappers funktioniert jetzt wie erwartet. Das gleiche Bild kann in mehrere Slots eingefügt werden.

5.1.0 Fehlerbehebungen

Schnelle Korrektur des Interrupt-Timings im Modus 68020+. (Einige Spiele blieben hängen oder hatten einen fehlenden oder schlecht abgespielten Ton)
Copper-Timing war in Nicht-CE-Modes unzuverlässig (betraf hauptsächlich horizontal gemultiplexte Sprites)
Der Dunkelmodus wurde nicht initialisiert, wenn die Konfigurationsdatei direkt gestartet wurde (z. B. über die Befehlszeile), ohne die GUI zu öffnen. Einige Unterdialoge unterstützten den Dunkelmodus nicht.
Festplatten-DMA mit der Länge Null bei aktivierter Festplattenwortsynchronisierung wurde nie abgeschlossen (einige Kopierschutzfunktionen funktionierten nicht).
Die Standardkonfiguration des Game-Ports-Bedienfelds hat die Schaltfläche 4 mit der Option zum Aktivieren/Deaktivieren der Bildschirmtastatur außer Kraft gesetzt, selbst wenn diese bereits im Eingabefeld konfiguriert war.

Ältere Fehlerbehebungen

Beliebige TV-Overscan-Option + NTSC-Modus: Am rechten Bildschirmrand waren einige Pixelfehler in der Grafik sichtbar.
Viele Hardware-emulierte RTG-Boards hatten Probleme mit horizontalem Schwenken.
68040 MMU-Emulation-Fix. (Der MOVEM-Neustart funktionierte nicht in allen Situationen korrekt und das Verhalten bei Busfehlern (nur bei MOVES 68040 im Sonderfall) war falsch.)
CyberVision 64/3D- und Picasso IV-Overlay-Korrekturen. P96PipDemo funktioniert jetzt ordnungsgemäß.
Beim Ateo Pixel 64 waren die Farben BGR/RGB in den meisten Farbtiefen vertauscht.
UAE AHI ignorierte die Einstellung des AHI-Lautstärkereglers.
Das zufällige Springen des Mauszeigers im Tablet-Modus und beim Klicken mit der Maustaste wurde behoben.
Der Eingabegerätetyp des Game-Ports-Bedienfelds bleibt hängen oder stürzt in manchen Situationen beim Aufrufen des Test-/Neuzuordnungsfensters ab.
Einige Konfigurationsdatei- und Registrierungs-/INI-Pfade wurden immer im absoluten Format geschrieben, auch wenn WinUAE für den relativen Pfadmodus konfiguriert war.
Der Schaltflächentyp „AVI-Ausgabe aktiviert“ (und einige ähnliche Ein-/Ausschaltflächen) wurde geändert. Zuvor funktionierten sie in manchen Situationen unerwartet, der sichtbare Status stimmte nicht immer mit dem internen Status überein.
Einige Unterdialoge (z. B. Gameports Input Mapping Autofire) hatten einen alten Stil und keine hohe DPI-Unterstützung.
Der 256-Farben-Screenshot-Modus führte in manchen Situationen zu falschen Farben, meist wenn AGA und fast alle Paletteneinträge zugewiesen waren.
Durch das Ändern einiger nativer Anzeigeeinstellungen (Filter/Anzeigefeld) wurden nicht alle erforderlichen Anzeigeparameter zurückgesetzt, bis die vollständige Anzeige zurückgesetzt wurde (zum Beispiel wurde die Größe des Fensters geändert).

https://www.winuae.net

Back to previous page