Anonymous




Register
Login

Amiga Future

Community

Knowledge

Service

Search




Advanced search

Unanswered topics
Active topics

Last Magazine

The Amiga Future 147 will be released on the 5th November.

The Amiga Future 147 will be released on the 5th November.
The Amiga Future 147 will be released on the 5th November.

The Amiga Future 147 will be released on the 5th November.
More informations

Social Media

Twitter Amigafuture Facebook Amigafuture RSS-Feed [german] Amigafuture RSS-Feed [english] Instagram YouTube

Advertisement

Amazon

Partnerlinks

Amiga Future Aktion: Probeheft für 1 Cent
Im Augenblick gibt es im Shop unter https://www.amigashop.org die Möglichkeit ein Probeheft der Amiga Future für 1 Cent (+ Versandkosten, inkl. MwSt.) zu bestellen.

Amiga Future Promotion: Sample issue for 1 cent
We have a special offer for all of you who’ve gotten a taste of it: Right now you can order an Amiga Future issue for 1 cent (plus shipping costs and included VAT) at https://www.amigashop.org.

Amiga Future Nachrichten Portal


Choose the language for the News (current shown in german): DE Show news in english
Back to previous page

Atomic Bomberman Version 2.10 veröffentlicht

Published 27.05.2020 - 14:56 by AndreasM

Die neue Atomic Bomberman Version 2.10 (Netzwerkprotokoll Version 13) ist jetzt verfügbar.
(über den automatischen Updater oder von meiner Homepage unter www.goldencode.de).

Dieses Update enthält die ersten Korrekturen, die wir gestern Abend bei einer intensiven Atomic-Sitzung bemerkt haben.

- Neue Spieloption: Keine trägen Spieler. Wenn ein Spieler 15 Sekunden lang inaktiv war, wird automatisch eine Bombe abgeworfen ... Sehr zu empfehlen, insbesondere für Netzwerkspiele!

- Netzwerk: Der Master kann jetzt den Countdown für das Warten auf Clients manuell erhöhen/verringern, indem er links/rechts tippt.
Gestern hatten wir eine Situation, in der ich genau dieses Feature verpasst habe: Erhard wollte gerade beitreten, aber es blieben nur noch 15 Sekunden. Er hat es verpasst und alle mussten erneut beitreten.

- Fehlerbehebung (zwar unkritisch, aber ...): Der "Toilette-Modus" ist keine konfigurierbare Eingabe-Zuordnung mehr. Ich hatte vergessen, das nicht veränderbare Flag für diese feste Zuordnung zu setzen, weshalb es im automatischen Konfigurationssystem des Framework im Steuerungsmenü konfigurierbar war.

- (vielleicht) behoben, Vernetzung: ddni und Erhard meldeten ein seltsames Problem, das für mich so aussieht, als ob ihre Netzwerkverbindung manchmal so instabil wäre, dass sich einige wichtige Statusänderungspakete stauen würden und dann plötzlich ohne Verzögerung nacheinander ausgeführt werden. Das führte zu Situationen, in denen es so aussah, als würde sich die Szenerie plötzlich ändern obwohl es für andere Spieler bereits sichtbar war. Spielende, Ergebnisbildschirm, nächste Runde. Für sie war es jedoch eher im Spielende (oder kurz davor) -> in der nächsten Runde wurde der Ergebnisbildschirm im Wesentlichen übersprungen oder als schwarzer Bildschirm für einen Frame sichtbar sein. Das ist nur meine Vermutung, weil ich keine andere Erklärung dafür habe. Um dies zu umgehen, habe ich das Netzwerkprotokoll um dedizierte Synchronisierungsbefehle für diese Bildschirmänderungen erweitert. Daumen drücken, ungetestet. Vielen Dank an ddni für die Aufnahme eines Videos dieses Phänomens!

- Fehlerbehebung im Netzwerkverbund: Für einige Amiga-Spieler kann ein harter Master-Drop zum einfrieren des Client führen. Der stürzte jedoch nicht ab, sondern wartete einfach auf ein TCP-Timeout auf dem Socket, das vom Master geschlossen wurde. Anscheinend ist es keine gute Idee, sich hier auf die Fehlerbehandlung des TCPIP-Stacks zu verlassen. Daher sendet der Master jetzt vor dem Herunterfahren eine explizite "Server-Death" -Nachricht an alle Clients. Bisher nur unter Windows getestet.
Vielen Dank an Erhard und ddni für die Berichterstattung!

- 4711 wurde aus keinem anderen Grund zum Standard-Netzwerkport gemacht, außer dass ich ihn zum Testen ausgewählt habe. Ja, ich weiß, dass er von anderen Diensten verwendet wird (genau wie wahrscheinlich jeder TCP-Port), und es ist mir überhaupt egal.

- Windows, Auto-Updater: Das Selbstlöschen des Update-Installationsprogramms löste schließlich eine blöde Antivirensoftware aus. Dies wurde nun entfernt. Vielen Dank an Valentin für die Berichterstattung und Analyse!

- Windows, Auto-Updater: jetzt auch eine 64-Bit-ausführbare Datei.

Grüße an Peter Parker, Nico Lichtenberg, Erhard Furtner, ddni und Robert Wahnsiedler (der zu spät war, aber es zählt ja der Wille)

Und vergessen Sie nicht, dem Atomic Discord-Kanal @ https://discord.gg/f2bTg6s beizutreten!

Tchatching,
Daytona675x / Inqui / Daniel

Back to previous page