Anonymous




Register
Login

Amiga Future

Community

Knowledge

Service

Search




Advanced search

Unanswered topics
Active topics

Last Magazine

The Amiga Future 144 was released on the May 4th.

The Amiga Future 144 was released on the May 4th.
The Amiga Future 144 was released on the May 4th.

The Amiga Future 144 was released on the May 4th.
More informations

Social Media

Twitter Amigafuture Facebook Amigafuture RSS-Feed [german] Amigafuture RSS-Feed [english] Instagram YouTube

Advertisement

Amazon

Partnerlinks

Chancen des X1000

Amiga und Kompatible: AmigaOS, MorphOS, AROS.

Moderator: AndreasM

PC_User
AFF Anwärter
AFF Anwärter
Posts: 10
Joined: 24.10.2010 - 17:04

Chancen des X1000

Post by PC_User »

Was denkt ihr hat ein neuer Amiga für Marktchancen? Immerhin ist es ein Computer, der mit einer PowerPC-CPU arbeitet.

Vielen Gamern ist ja der Stromverbrauch ihrer High-End Pc´s weniger wichtig (es sei denn die Kühlung arbeitet zu laut).

PowerPC-CPU´s zeichnen sich durch niedrigern Stromverbrauch bei gleicher Rechnerleistung als Intel-CPU´s aus.

Nachdem Apple auch auf Intel umgestiegen ist, wäre ein Amiga mit PowerPC-CPU und einer Rechnenleistung, die mit aktuellen PC´s mithalten kann, konkurrenzlos.

Wird Rechnenleistung benötigt und soll trotzdem Strom gespart werden, dann ist ein PowerPC-Computer ggf. die bessere Wahl.

Immerhin sind 30 Watt Einsparung bei 5 Jahre Dauerbetrieb bei aktuellem Strompreis schon ca. 330 Euro Einsparung. Je nachdem wie sich der Strompreis entwickelt kann ein PowerPC interessant für Firmen werden. Fragt sich nur, ob es ausreicht die Nachteile (z.B. Softwareangebot) auszugleichen.

Thomas
Amiga Future Redaktion
Amiga Future Redaktion
Posts: 968
Joined: 03.07.2001 - 02:00
Contact:

Post by Thomas »

Ich weiß nicht, was die Leute alles für Wunder in diesen X1000 reininterpretieren möchten. Jemand, der plant, wenige tausend Stück seines Produkts zu verkaufen, der braucht keine "Marktchancen" und der wird auch nicht mit Microsoft, Apple, Sony oder Nintendo konkurieren wollen. Wie sollte er, bei dem Preis?

Ich denke der X1000 zielt in die Nische, wo man heute auch noch klassische Amigas im professionellen Einsatz findet. Für Spezialanwendungen, wo der Preis keine so große Rolle spielt als vielmehr das einfach zu verstehende und gut dokumentierte Betriebssystem. Wo man leicht selbst etwas auf die Beine stellen kann.

Eine "Wiederauferstehung" des Amiga im Mainstreambereich wird es nie geben. Dafür müßte ein Megakonzern wie Sony das Projekt ein paar Jahre lang subventionieren, sodaß Serien von mehreren hunderttausend der Geräte zu attraktiven Preisen, also deutlich unter dem Produktionspreis, angeboten werden können. Wenn das Gerät dann in großen Massen in den Haushalten steht, dann kann man sich ansehen, on man ein Marktsegment bekommen hat, das man mit Profit weiterbetreiben kann.

Eine Ein-Mann-Gesellschaft wie A-EON wird das im Leben nicht durchziehen können, von der Finanzierung ganz abgesehen.

Gruß Thomas

PC_User
AFF Anwärter
AFF Anwärter
Posts: 10
Joined: 24.10.2010 - 17:04

Post by PC_User »

Denke auch nicht, dass der X1000 den Mainstreambereich erobern könnte (Preis). Ich finde es aber an sich schon interessant, dass sich die Amigawelt so lange gehalten hat. Interessant ist auch, dass (nachdem Apple die PowerPC-Linie vor einigen Jahren verlassen hat) wieder ein neues PowerPC-System auf dem Markt kommt. Zumindest ist dann der X1000 der einzige Personal Computer mit einer modernen PowerPC-CPU. Ansonsten sind die ja nur in Spielekonsolen und Großrechner verbaut.

User avatar
Stormlord
Amiga Future Fan
Amiga Future Fan
Posts: 73
Joined: 31.08.2004 - 20:31
Location: Hannover/Herrenhausen

Post by Stormlord »

Ich würde niemals nie sagen, doch da müsste schon mehr passieren ehe jemand von draußen überhaupt wieder groß Notiz vom Amiga nimmt.
Ich denke es ist wirklich "nur" ein schönes Nischenprodukt für Intusiasten, Freaks, Fans und Andersartige :hupf-gelb: , das hilft unser Hobby am Leben zu halten, weiter zu entwickeln und neuen Spaß dabei zu haben, um vielleicht irgendwann mal wieder aufzufallen... ;)
Ein Optimist steht nicht im Regen,
Er duscht nur unter einer Wolke...

philtron
Amiga Future Fan
Amiga Future Fan
Posts: 64
Joined: 09.06.2010 - 13:35

Post by philtron »

neben allen hardwareträumen ist es die software, die den ton angibt. einige werden ja die traurige atari jaguar geschichte kennen. tolle hardware - keine (zumindest nur wenige) tollen spiele.

wenn man in einer firma strom sparen will kann man das einfacher mit kleinen cpus. da gibt es busineslösungen, die platz sparen, leise sind und mit den gewohnten (so ist es nunmal) microsoft-produkten laufen.

auch mit open source programmen a la open office ist da wenig auszurichten. letztlich sorgt bill doch dafür, dass die nie 100% kompatibel sind. bevor es dann peinlich auf der firmenkonferenz im ausland wird, nehmen die dann doch lieber das original ... so schlecht es im grunde sein mag. was zählt ist hier usus, nicht unbedingt qualität.

und mal ehrlich: neben allen sympathien für die amiga-maschine; würde es nicht vielleicht ein wenig an reiz verlieren, wenn plötzlich überall amigas wären? es kann gut sein, dass wir uns dann eine neues altes spielzeug suchen müssten, oder?

PC_User
AFF Anwärter
AFF Anwärter
Posts: 10
Joined: 24.10.2010 - 17:04

Post by PC_User »

Ein PowerPC Home Computer ist nichts für den Massenmarkt, weil sie laut wikipedia in der Fertigung wesentlich teuerer sind als x86-CPU´s. Das hat auch Apple erkannt und für ihre Massenprodukte auf x86 umgestellt. Aber dort wo es auf Leistung+Stromverbrauch ankommt wie z.B. Fahrzeugtechnik, Militär,Luft+Raumfahrt, moderne Spielekonsolen (XBox 360, Sony Playstation 3) u.ä. findet man häufig die PowerPC-CPU´s. Deshalb ist ein neuer PowerPC Home Computer für Enthusiasten und ehemalige Amiga (Apple) Fans schon interessant. Aber eben auf für Firmen, die bei immer höheren Stromkosten leistungsstarke Rechner für den Dauerbetrieb suchen. Klar hat auch Intel stromsparende CPU´s im Angebot, aber man muss Rechenleistung und Stromverbrauch im Kontext sehen und da sind die PowerPC-CPU´s einfach besser. Software und Hardware ergänzen sich gegenseitig. Kommt der Verkauf des X1000 halbwegs gut ins "rollen", dann steigt auch das Softwareangebot was wiederrum dem Verkauf nützt usw.

PC_User
AFF Anwärter
AFF Anwärter
Posts: 10
Joined: 24.10.2010 - 17:04

Post by PC_User »

Der (zur Zeit) schnellste Großrechner Europas heißt Jugene und steht in Jülich. Der Großrechner besteht aus 294.912 PowerPC CPU´s

Zitat:"Der Leiter des JSC Thomas Lippert betonte „das Besondere an unserem JUGENE ist der im Vergleich zu anderen Systemen äußerst geringe Stromverbrauch bei allerhöchster Rechenleistung – ein BlueGene/P-System soll nach Herstellerangaben ca. 0,35 GFLOPS/Watt leisten "

Ich will das natürlich nicht mit dem X1000 vergleichen, aber bei immer höheren Stromkosten könnte ein PowerPC-CPU Computer (per Zufall) für viele kleine Firmen und Labore als "Rechenknecht im Dauerbetrieb (FLOPS/WATT)" im Vergleich zu einer x86-Lösung interessant werden.

Und hier kann ein X1000 gut punkten und sein Nischendasein könnte dadurch breiter ausfallen als viele denken.

User avatar
tommy
AFF Profi
AFF Profi
Posts: 111
Joined: 09.02.2007 - 21:28
Location: Isselburg
Contact:

Post by tommy »

Die PowerPC Linux User schielen ja auch schon gespannt auf dem X1000 .Für die wäre da auch neue PowerPC Hardware verfügbar.Das sollte man nicht unterschätzen

Zaquarta
Amiga Future Redaktion
Amiga Future Redaktion
Posts: 231
Joined: 27.06.2002 - 10:17

Post by Zaquarta »

Tja. Ist das Teil denn jetzt eigentlich erhältlich? Der Sommer ist ja nun vorbei...

User avatar
tommy
AFF Profi
AFF Profi
Posts: 111
Joined: 09.02.2007 - 21:28
Location: Isselburg
Contact:

Post by tommy »

Zaquarta wrote:Tja. Ist das Teil denn jetzt eigentlich erhältlich? Der Sommer ist ja nun vorbei...
Betatester bekommen ihn im Dezember,sollte der Test super laufen,spart euer Geld schon mal für März-Juli.In diesem Zeitraum ist damit zu rechnen.Aber nur wenn das Programm Top läuft!!!!

Post Reply