Anonymous




Register
Login

Amiga Future

Community

Knowledge

Service

Search




Advanced search

Unanswered topics
Active topics

Last Magazine

The Amiga Future 140 was released on the August 30th.

The Amiga Future 140 was released on the August 30th.
The Amiga Future 140 was released on the August 30th.

The Amiga Future 140 was released on the August 30th.
More informations

Social Media

Twitter Amigafuture Facebook Amigafuture RSS-Feed [german] Amigafuture RSS-Feed [english] Instagram YouTube

Advertisement

A600-Laptop basteln auf Linux-Basis - wie am besten?

Amiga Emulation

Moderator: AndreasM

Post Reply
layer8
Grade reingestolpert
Grade reingestolpert
Posts: 4
Joined: 10.05.2014 - 10:50
Location: Deutschland

A600-Laptop basteln auf Linux-Basis - wie am besten?

Post by layer8 » 10.05.2014 - 12:10

Moinsen, ich war unsicher, ob ich hier Antworten soll oder doch nen eigenen Thread erstelle,
ich habe mich dann für den eigenen Thread entschieden.

Ich habe von einen bekannten "Amiga Forever 2013" in der Plus-Version geschenkt bekommen.
In einer Virtuellen Maschine getestet und Installiert.
Klappte soweit auch.

Jetzt möchte ich allerdings meinen alten Klapptop[1] hernehmen, und meinen Schatz,
den Amiga[2] darauf nachstellen, und zwar als 'Hauptsystem'. Sprich:
Einschalten, booten, Workbench.

Nun habe ich allerdings festgestellt, dass das nicht so ist, wie ich es gerne hätte :nein:

Installiert wird Kickstart 45.57 / Workbench 45.3.
Aber ich hätte da halt gerne Kickstart 2.0.6 und meine WB2.0.5 :)
(Gerne auch per Grub-Menü auswählbar ob nun ein A500/A600/A1200/4000
gestartet werden soll, das ist aber absolut kein muss!)

Lässt sich das mit der Installation von Amiga Forever so machen? Wenn ja, wie? :D
Wenn nicht, habt ihr Vorschläge, wie sich so etwas am besten realisieren lässt?
Als Host soll definitiv ein Linux her (Vorzugsweise Arch-Linux oder ein reines Debian, KEIN Ubuntu).
Nach Möglichkeit soll das alles dann ohne eingelegte Amiga-Forever-CD Funktionieren.

So etwas LAN, USB und andere Schnittstellen brauche ich im UAE nicht (Wobei... Mein Competition Pro-USB sollte schon laufen) Drucker etc. ist auch nicht notwendig. Solange ich per SSH auf den Host komme, ist alles gut.

[1] = Dell Latitude D510 mit 1.6GHz, 40GB HDD und 512MB Ram
so wie einen 4:3 TFT, derzeit mit einer minimalen Arch-Linux Installation.
[2] = Amiga 600hd mit 40MB HDD und 2MB-Ram.

Pfau_thomas
Amiga Future Fan
Amiga Future Fan
Posts: 86
Joined: 14.10.2013 - 00:46
Location: Lidenberg
Contact:

So etwas habe ich zur Zeit auch noch vor.

Post by Pfau_thomas » 10.05.2014 - 14:03

Was hast da da für einen Labtop ?
Du kannst normalerweise von der Amiga Forever CD diekt booten , da ist eine art Knoppix drauf , es ist aber beschissen.
Mach folgendes installie auf dein Labtop z.B. ein Ubuntu Linux oder anderes , du nimmst diese Kickstartroms von der Amiga Forever Cd.Den rest mußte ausprobieren.

layer8
Grade reingestolpert
Grade reingestolpert
Posts: 4
Joined: 10.05.2014 - 10:50
Location: Deutschland

Post by layer8 » 10.05.2014 - 15:05

Welchen Laptop steht ganz unten. Mitten im Beitrag auch, das ich gern ein Linux hätte und kein *buntu. Auch dass das was ich haben will, nicht von Amiga Forever so gemacht wird - in anderen Worten - Beschissen :)

Trotzdem Danke

Pfau_thomas
Amiga Future Fan
Amiga Future Fan
Posts: 86
Joined: 14.10.2013 - 00:46
Location: Lidenberg
Contact:

Dann nimm

Post by Pfau_thomas » 10.05.2014 - 16:39

halt Debian oder vielleicht ein Yellow doc vielleicht sogar Opensuse.

layer8
Grade reingestolpert
Grade reingestolpert
Posts: 4
Joined: 10.05.2014 - 10:50
Location: Deutschland

Re: Dann nimm

Post by layer8 » 10.05.2014 - 18:47

layer8 wrote: Als Host soll definitiv ein Linux her (Vorzugsweise Arch-Linux oder ein reines Debian, KEIN Ubuntu).
Pfau_thomas wrote:halt Debian oder vielleicht ein Yellow doc vielleicht sogar Opensuse.

Danke das wir das nochmals besprochen haben :)

Giessbert
Amiga Future Fan
Amiga Future Fan
Posts: 78
Joined: 11.08.2008 - 09:37
Location: Bremen
Contact:

Post by Giessbert » 18.05.2014 - 17:27

Wenns unbedingst linux sein muss,bitte.
Da Kann ich nur zu FS-UAE raten.
Da auf Erweiterungen kein Wert gelegt wird sollte das reichen.

Ansonsten eventuell mal AMINUX ansehen.
Hier gibts ne umfassendere Beschreibung als ich bereit bin zu schreiben.
viewtopic.php?p=52016
REAL:1200 /040-33/32mb/AA/1.3gb-hdd/os3.9bb4 +some speedup patches...
EMU :WinUae/040@2.4Ghz/1024Mb/P96-32bit-1920p/2.4Tb-hdd/SCALOS + tons of patches and eyecandy :D ...
https://www.youtube.com/user/giessbert1
um nur einige aufzuzeigen...

layer8
Grade reingestolpert
Grade reingestolpert
Posts: 4
Joined: 10.05.2014 - 10:50
Location: Deutschland

Post by layer8 » 21.05.2014 - 19:25

Oh, vielen Dank für deine Antwort. Das werde ich mir glatt mal anschauen. Ich hatte jetzt noch ein wenig mit Damn-Small-Linux rumgespielt, das klappt alles soweit so, wie ich es haben möchte.. Zumindest in einer Virtuellen Maschine. Zum endgültigen Testen komme ich erst ab Freitag (2 Wochen Urlaub ^^).

Post Reply